Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Den Napoleon-Park mitbesitzen

Die Stiftung Napoleon III in Salenstein besteht seit 2001. Sie unterstützt besondere Aktivitäten des Napoleonmuseums mit Schloss und Park Arenenberg. Ein besonderes Ziel ist, den verschwundenen Schlosspark wiederherzustellen. Das will die Stiftung nun mit einem Fundraising-Projekt erreichen, bei dem Teile des Parks virtuell gekauft werden können – oder eine Baumpatenschaft übernommen werden kann.

Der letzte französische Kaiser, Napoleon III, verlebte seine Jugendjahre auf dem Schloss Arenenberg am Untersee. 1906 schenkte seine Gattin, Kaiserin Eugénie, die Anlage dem Kanton Thurgau, der darin die Landwirtschaftliche Schule und ein Museum einrichtete. Zur Schenkung gehörte ein Schlosspark, der jedoch nicht mehr weiter gepflegt wurde. Die Einbauten wurden entweder zugedeckt oder verfielen. Nur Eingeweihte wussten noch davon und kannten die ehemaligen Strukturen des Parks.

Dank der grossen Unterstützung breiter Kreise – Privatpersonen, Stiftungen, Firmen, Kanton Thurgau – gelang es, vorerst die zentralen Parkteile zu restaurieren. 2008 wurde er eröffnet und wird seither rege genutzt. Gäste von nah und fern freuen sich an der einmaligen Anlage inmitten der lieblichen Landschaft des Untersees.

Nun hat sich die Stiftung vorgenommen, auch den östlichen Teil des Parks zu restaurieren. Damit wäre er wieder als Gesamtanlage erlebbar, wie ihn Königin Hortense und ihr Sohn, Louis Napoleon, angelegt haben. Die Mittelbeschaffung hat begonnen,  und die Stiftung freut sich über jede Spende. Diese können individuell geleistet werden oder aber durch den «virtuellen Kauf» von Flächen auf dem Parkareal und/oder durch den Erwerb von Bäumen ebenda.

Neu ist auch der Webauftritt der Stiftung Napoleon III; er wurde durch die Weinfelder Webagentur Chrisign realisiert.

www.stiftungnapoleon.ch