Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Der Kuckuck ruft nun aus Kreuzlingen

Seit 1920 stellt die Lötscher AG Kuckucksuhren her. Nun hat der einzige Schweizer Produzent der traditionellen Wanduhren seinen Montagebetrieb von in Fällanden ZH in den Thurgau gezügelt. Unternehmer Dario My hat den Betrieb gekauft und an die Bahnhofstrasse in Kreuzlingen geholt.

Wieso der gebürtige Bottighofer die Firma denn nach Kreuzlingen geholt habe, fragte ihn das «Tagblatt»? «Wir stellen die geschnitzten Uhrengehäuse in Brienz her. An unserem Thurgauer Standort werden die Uhrwerke eingebaut. Kreuzlingen bietet sich an, weil es so gut angeschlossen ist», antwortete Dario My. Ausserdem bräuchten die sechs angestellten Handwerker eine entspannte Atmosphäre, die im Thurgau besser gegeben sei als in Zürich.

Kreuzlingen als Industriegebiet habe gegenüber Fällanden weitere Vorteile wie niedrigere Standortkosten und ein beruhigterer Verkehr. Hinzu kommt, dass My selbst in dieser Gegend gross geworden ist und noch immer in Bottighofen wohnt.

Die Lötscher AG zählt zwei Fertigungsbetriebe, die sich um bestimmte Aufgaben in der Uhrenfertigung kümmern: Die anfänglichen Schritte zur Herstellung finden in der Holzschnitzerei in Brienz statt. Hier fertigen die Lötscher-Kunsthandwerker aus Lindenholz, das mehrere Jahre gelagert wurde, um Risse in feuchter oder trockener Umgebung zu vermeiden, die Chalets und alle Figuren. Die fertigen Uhrgehäuse werden anschliessend in der neuen Montagestätte in Kreuzlingen transportiert, wo die Uhrwerke, Musikwerke und Zahnräder, mit denen die Figuren sich bewegen, zusammengesetzt und in das Gehäuse eingebaut werden. Zum Schluss werden die Gewichte und das Pendel montiert und die Uhren zwei bis drei Wochen lang auf Ganggenauigkeit getestet.

Gekauft werden können die Lötscher-Uhren im Fachhandel und über www.loetscher.ch