Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Die Gästekarte auf dem Handy

Digitalisierung im Tourismus: Damit beschäftigt sich das Bündner Unternehmen Enluf AG. Nun hat es eine digitale Gästekarte in ihre mobile Plattform Enluf Explore integriert.

Die Digitalisierung ist überall ein Thema – auch im Tourismus. Das Bündner Unternehmen Enluf AG hat bereits die digitale Plattform Enluf Explore geschaffen, die beispielsweise für die Destinationen Arosa Lenzerheide und Aletsch Arena betrieben wird. In diese Plattform wird nun 4tix.ch integriert, wie die Enluf AG mitteilt: eine digitale Gästekarte.

Problemlos durchs Drehkreuz
4tix bringt die klassische Gästekarte aus Smartphone. Gemäss Mitteilung wird die Gästekarte im Wallet des Handys abgespeichert. So erlaube es 4tix den Inhabern, direkt durch ein Drehkreuz zu gehen, was eine erhebliche Erleichterung für alle Beteiligten sei. Nach wie vor kann die Karte aber noch klassisch ausgedruckt werden.

Dritte Saison in Disentis-Sedrun
«Dank 4tix können unsere Hoteliers, aber auch alle anderen Beherberger und Zweitwohnungsbesitzer die Gästekarten für sich und ihre Gäste einfach, sofort und überall erstellen. Das erspart uns nicht nur einen immensen Arbeitsaufwand, sondern wir als Tourismusorganisation sind dabei jederzeit über alle Vorgänge laufend informiert», wird Hans- Kaspar Schwarzenbach, Initiant von 4tix und Tourismusdirektor von Disentis-Sedrun, in der Mitteilung zitiert. In der Bündner Tourismusdestination werde 4tix schon die dritte Saison eingesetzt. «Damit haben wir einerseits über 100 000 Franken eingespart und können nun schon Vergleiche der Nutzungen zu den Vorjahren machen. Wir wissen über unsere Gäste Bescheid – was wird benutzt, wann und wo, wie oft – das hilft uns, um unser Angebot zu optimieren um bei den Entscheidungsträgern sachliche Entscheide zu provozieren», denn immer noch zu oft seien inkludierte Leistungen in Destinationen «politisch» motiviert.