Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Disruptive Veränderungen erkennen

Der Unternehmensspiegel Ostschweiz ist der Anlass für St.Galler und Appenzeller KMU und Gewerbebetriebe, um Neues aus der Praxisforschung des Instituts für Unternehmensführung IFU-FHS zu erfahren und sich auszutauschen. Das Thema 2018 dreht sich am 14. März um 18 Uhr im Pfalzkeller St.Gallen um disruptive Veränderung.

Der «disruptive Tornado» hat schon einige Sektoren umgepflügt, z. B. Musik, Medien oder Bücher. Und er wird weitere Branchen fundamental verändern – selbst solche, die im Moment (noch) nicht betroffen sind. Etablierten Unternehmen fällt es jedoch oft schwer, disruptive Veränderungen frühzeitig zu erkennen und sinnvolle Massnahmen zu ergreifen.

Welche Branchen sind durch disruptive, d. h. grundsätzliche Veränderungen betroffen?
Welche Denkhaltungen und Strategien können dabei helfen?

Der Unternehmensspiegel Ostschweiz stellt Firmen vor, die nicht einfach bessere Zimmer auf der Titanic beziehen wollen: Welche Ansätze und Strategien helfen bei der existenziellen Herausforderung durch Digitalisierung und Technologie?

In der Reflexion geht er der Frage nach, wie sich die Acrevis Bank AG sowie die Buchhandlung zur Rose auf die Zukunft einstellen.

14. März 2018 um 18.00 Uhr im Pfalzkeller St.Gallen

Anmeldung

Flyer

Programm

18.00 Uhr Eröffnung
Claudia Marty, TVO

18.05 Uhr Begrüssung
Sibylle Minder Hochreutener, FHS

18.10 Uhr Unternehmensspiegel St.Gallen
Disruptive Veränderungen
Roland Waibel, IFU-FHS

18.35 Uhr Podium «Persönlich nachgefragt»
Claudia Marty mit Sandra Schmitter, Boutique Moho, und Patrik Ulmann, Unternehmensberatung Orbeco

18.55 Uhr Reflexion «Vertiefung an praktischen Beispielen»
Roland Waibel mit Leonie Schwendimann, Buchhandlung zur Rose, und Christian Gentsch, Bank Acrevis

19.25 Uhr Verabschiedung
Claudia Marty

19.30 Uhr Apéro riche