Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Feurer ist Bündner Jungunternehmer

Ein spannendes Start-up-Duell war es dieses Jahr anlässlich des 5. Jungunternehmerforums Graubünden, der Entscheid von Jury und Publikum fiel knapp aus. Der Bündner Jungunternehmer 2017 ist Enrico Feurer von energieingenieur.ch mit seinem Snora-System, einer Erfindung die Stromkosten bei Bergbahnen einspart und einen Beitrag zur Energiestrategie 2050 leistet.

Dieses Jahr war die Digitalisierung ein wichtiges Thema am Jungunternehmerforum. Alle drei Finalisten des Start-up-Duells sind mehr oder weniger stark auf die Digitalisierung ausgerichtet. Vom digitalen und sicheren Zahlungsprozess, über die effiziente und unkomplizierte Berechnung von Solaranlagen und Installationen bis zur ferngesteuerten und individuellen Beheizung von Beschneiungsschächten im Wintersportgebiet. Über 15 Start-ups haben sich dieses Jahr fürs Start-up-Duell am 5. Jungunternehmerforum beworben, die Jury hat sich für die drei Finalisten CB Financial Services AG, Marcel Komminoth, Maienfeld, energieingenieur.ch GmbH, Enrico Feuerer, Fläsch/Malix, und Eturnity AG, Peter Novotny und Matthias Wiget, Chur, entschieden. Die Finalisten stellten ihre Geschäftsidee live dem Publikum vor. Einen weiteren Einblick in die Start-ups erhielten die Anwesenden dank einem Videoclip über die drei Finalisten, produziert von den HTW- Multimedia-Producer-Studenten.

Support für Jungunternehmer
Das Jungunternehmerforum startete mit praxisorientierten Workshops, wo es unter anderem um Rechtsformen und Buchführung, Onlinepräsenz, die Analyse des eigenen Businessmodelles sowie um die digitale Transformation ging. In kleinen Gruppen konnten die Teilnehmenden für ihr Unternehmen zugeschnittenes Know-how erfahren und mitnehmen. Nach der offiziellen Begrüssung gab es von Justin Meyer Inputs zum Verhalten der Generationen und wie man Mitarbeitende und Kundengruppen erfolgsversprechend anspricht. Ein Praxisbeispiel der Unternehmerin Barbara Laim von La Palausa aus Lenzerheide zeigte auf, wie hochfliegende Ideen auf den Boden gebracht werden. Dank ihrem Umfeld konnte sie sich langsam aber stetig ein Unternehmen aufbauen.

Netzwerk erfolgreich knüpfen
Der Austausch und das Kontakteknüpfen unter den Teilnehmenden und mit den Fachpersonen wurde rege genutzt. Die Plattform brachte einmal mehr, nebst Fachwissen und Erfahrungsaustausch, verschiedene Bündner Jungunternehmerinnen und Jungunternehmen sowie Fach- und Verbandsvertreter zusammen.