Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

In St.Galler Kaffee investieren

Kaffeehäuser sind duftende Tagebücher und Häuser des freien Denkens in Wien, Turin, Paris oder Buenos Aires – und seit 2010 auch in St.Gallen. Das hiesige Kaffeehaus plant nun einen Ausbauschritt, an dessen Finanzierung sich Interessierte beteiligen können – zu rund 6 % Zins.

Das Kaffeehaus, immaterielles Unesco-Weltkulturerbe seit 2011, lebte seine urbane Kultur auch in St.Gallen vor 100 Jahren, während der Stickereiblüte. Und heute ist das Kaffeehaus im ehemaligen Polizeiposten in der alten Linsebühl-Post von 1898 nicht nur ein Café, sondern eine Institution. Nicht mehr so grossartig wie einst, dafür umso verspielter.

Und: Das Kaffeehaus ist eine Mikrorösterei. Betreiber Gallus Hufenus bring die Welt mit Spezialitätenkaffees in die Tasse und legt Wert auf das Zelebrieren dieser Kultur. Seit mehr als einem Jahr röstet das Kaffeehaus zudem für Dritte (Cafés) "personifizierte" Kaffees und coacht die Betriebe bezüglich Kaffeequalität. Diesen Bereich, den Einkauf von direkt gehandelten Rohbohnen (Hufenus kennt seine Kaffeebauern persönlich) und das Rösten für Dritte möchte der Betreiber heute weiter ausbauen.

Konkret steht ab Herbst Grosses bevor: Das Kaffeehaus wird Hausröster einer grossen Kette, die im September in St.Gallen eröffnet. Darüber hinaus konnte Gallus Hufenus innerhalb eines Monats zwei weitere Cafés als Kunden gewinnen. Dadurch steigen die Mengen massiv (mehr als das Doppelte als 2016). Das schafft das Kaffeehaus nicht mehr mit dem kleinen Toper-Kaffeeröster. Jetzt ist der Moment, einen 6-Kilo-Giesen-Röster zu besorgen, der die Betreiber qualitativ und quantitativ weiterbringt.

Im Rahmen dieses Ausbaus macht es Sinn, die Raumaufteilung neu zu überdenken und die in die Jahre gekommene Theke neu zu konzipieren. Daher soll jetzt investiert werden. Bis anhin wirtschaftete das Kaffeehaus während sieben Jahren aus eigenen Mitteln. Aber in Anbetracht dieser Ausbaupläne ist nun der Moment für eine grössere Finanzierung gegeben. Denn: Der Blick nach vorne zeigt, dass das Potenzial gross ist, neue Drittkunden für Spezialitätenkaffee zu gewinnen.

Interessierte können hier anlegen – zu 6 bis 6,5 % Zinsertrag: www.cashare.ch