Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Projektwerkstatt soll schliesen

Seit 23 Jahren ist die St.Galler „Projektwerkstatt“ für Velofahrer und Arbeitslose eine Institution: Unzählige fanden über die Werkstatt eine Chance, wieder ins Berufsleben zurückzufinden. Weil der Kanton St.Gallen die Unterstützung streicht, muss der Betrieb schliessen. Die Betroffenen wollen aber nicht kampflos aufgeben, berichtet FM1Today.

Die Projektwerkstatt mit ihren bis zu 40 Mitarbeitern machte seit 1994 so ziemlich jeden Velofahrer glücklich: Hier bekam auch jemand mit einem kleinen Portemonnaie ein eigenes Velo. Jetzt soll damit Schluss sein. Der Kanton St.Gallen hat der Velowerkstatt den Zuschlag für eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr gegeben.

Das St.Galler Amt für Wirtschaft und Arbeit plant aus Kostengründen, die Einsätze für Stellensuchende nicht mehr in der Projektwerkstatt durchzuführen: «Man schreibt alle vier Jahre per Submission die Vergabe dieser Arbeitsprojekte aus und aktuell hat ein anderes Unternehmen den Zuschlag bekommen», heisst es gegenüber FM1Today.

Die Projektwerkstatt bietet diverse Einsatzprogramme für das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum, die Schweizer Unfallversicherung und die Invalidenversicherung an. Bis zu 40 Menschen finden in der Werkstatt Arbeit und werden bei der Wiederaufnahme oder Umschulung begleitet.

Die Projektwerkstatt hat klare Abmachungen mit den Velofachgeschäften aus der Region, so werden keine neuen Velos verkauft und keine neuen Velos repariert.

Die Projektwerkstatt will aber nicht kampflos aufgeben: «Wir reichen Rekurs gegen diesen Beschluss ein und wollen kämpfen.» Der Kanton St.Gallen hat eine Rekursfrist von zehn Tagen eröffnet, die am Freitag abläuft.