Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Schrembs kommt ins Finale

Am 10. November fand in Amsterdam im Rahmen der Weltkonferenz der Jungen Wirtschaftskammer (JCI) die Finale der Global Social Entrepreneurship Challenge statt. Die zehn Unternehmen, die die Finalrunde erreicht haben, durften sich live präsentieren – darunter auch die Kreuzlinger Schrembs Solutions.

Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb waren u.a. die Verfolgung von mindestens einem der 17 Entwicklungsziele der UNO auf lokaler oder globaler Ebene – und der Firmeninhaber durfte nicht älter als 40 Jahre sein.

Schrembs Solutions hat es dabei mit dem Projekt „New Horizons“ ins Finale geschafft und durfte sich mit einem Pitch vor einer internationalen Jury und vor Vertretern der European Super Angels Club vorstellen.

Ziel des Projekts „New Horizons“ ist, Unternehmen und Startups aus Krisengebieten zu unterstützen, die eigenen Produkte in die Schweiz und danach im EWR zu vermarkten. Sämtliche Vorbereitungsarbeiten (Marktanalyse, Übersetzungen, rechtliche Abklärungen und Marketingaktivitäten) werden von Schrembs Solutions übernommen. Wenn der Vertrieb erfolgreich verläuft, wird lediglich eine Provision bezahlt, sodass die unterstützten Unternehmen risikofrei und ohne Vorinvestitionen die Möglichkeit haben, Gewinne zu erzielen und so im Heimatland zum wirtschaftlichen Wiederaufbau beizutragen.

Das Projekt ist soeben gestartet: In Zusammenarbeit mit der ICC (International Chamber of Commerce) in Syrien werden zurzeit interessante Projekte und Unternehmen auf die Markttauglichkeit für die Schweiz geprüft. Der erste Markteintritt aus dieser Auswahl wird im Frühjahr 2018 erfolgen.

Geschäftsführer Enzo Schrembs (Bild) dazu: „Für mich war es eine wunderbare und sehr lehrreiche Erfahrung, ein Pitch auf Englisch vor einem Publikum von Unternehmern aus der ganzen Welt und vor solch einer hochkarätigen Jury zu halten. Die tolle Resonanz, das Interesse und die daraus entstandenen Kontakte haben mir bewiesen, dass das Projekt sehr viel Potenzial hat und sehr gut angekommen ist.“ Das Projekt passe zudem bestens zu seinem Geschäftsmodell, Unternehmen in sämtlichen Regionen der Schweiz zu entwickeln und deren Produkte zu vertreiben – getreu dem Motto „We bridge your Business.“