Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Überwältigende Mehrheit für Mobilität

Die FDP der Stadt St.Gallen hat mit grosser Mehrheit die Ja-Parole zur Mobilitätsinitiative gefasst. Die FDP hat zudem entschieden, mit grossem Engagement für dieses Ja einzutreten und damit eine lösungsorientierte Verkehrspolitik zu unterstützen.

Die Stadt-St.Galler FDP hat am Freitag, 19. Januar, hoch über den Dächern der Stadt eine ausserordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt. Im Schulungsraum des Wildparks Peter und Paul St.Gallen stand dabei nur ein Traktandum zur Diskussion: die Mobilitätsinitiative, die am 4. März zur Abstimmung gelangt.

Miteinander statt gegeneinander
Die Vorlage wurde durch FDP-Fraktionspräsident Felix Keller den Mitgliedern vorgestellt. Er betonte dabei, dass man die städtischen Verkehrsprobleme nicht löse, indem man einzelne Verkehrsträger gegeneinander ausspiele. So habe die Mobilitätsinitiative zum Ziel, zukünftig ein Miteinander aller Verkehrsträger zu ermöglichen und ein Gegeneinander zu verhindern. Des Weitere betonte er, dass mit dem neuen Reglement die nötige Grundlage geschaffen werde, um den technologischen Fortschritt und Umweltaspekte zu berücksichtigen – immer mit Blick auf die finanziellen Möglichkeiten der Stadt.

Nach einer kurzen Diskussion fasst die FDP Stadt St.Gallen mit überwältigender Mehrheit die Ja-Parole. Die Partei will sich im Rahmen des Abstimmungskampfes sehr stark engagieren.

mobi-ja.ch